Integratio® - Fensterhelfer


Leitseite Montage - technischer Stand: ab 01. Februar 2002
Zur Seite mit dem technischen Stand bis Ende Jauar 2002

Bei der Behandlung des Themas Montage beziehen wir uns insbesondere auf die Technische Richtlinie der Bundesverbände des Glaser- und Metallhandwerks und des BV Holz und Kunststoff "Einbau und Anschluss von Fenstern und Fenstertüren ..."

Grundsätzliche Hinweise

Architektenschelte

Planungsgrundlagen

Anschluss-Belastungen

Grundsätzliches

Wetterschutzebene

Funktionsbereich

Trennebene von Raum- und Außenklima

Hinweise zur Einbaulage

Wasserdampfdiffusion

Hinweise zur Einbaulage

Bauphysi- kalische Grundlagen

Wärmeschutz

Wärme- und Feuchteverhalten

DIN 4108 "Wärmeschutz im Hochbau"

Wärmeschutzverordnung

Wärmebrücken

Isothermendarstellung

Wärmedämmwerte

Ermittlung von k-Werten bei unterschiedl. Flächenanteilen

Taupunktbildung u. Behaglichkeitsstörungen, Gutachtenbeispiel

Zugerscheinungen u. Behaglichkeitsstörungen, Gutachtenbeispiel

Schallschutz

Schalltechnische Begriffe

Fenster und Schallschutz

Nomogramm zur Ermittlung des maßgeblichen Außenlärmpegels vor Hausfassaden

Tabelle 8 - Anforderungen an die Luftschalldämmung von Außenbauteilen

Tabelle 9 - Korrekturwerte für das erf. Schalldämm-Maß

DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau"
VDI-Richtlinie 2719 "Schalldämmung von Fenstern und deren Zusatzeinrichtungen"

Anschlussbeispiele für Schallschutzklassen (n. VDI-Richtlinie 2719)

Anschluss-/ Fugenausbildung

Dämmung der Anschlussfuge

Maßnahmen zum Wärme-, Feuchte- und Schallschutz

Maße,
Befestigung

DIN 18202 "Maßtoleranzen im Hochbau"

Anmerkungen zu den Grenzabmaßen

Lichte Maße, Rahmenaußenmaße

Lastabtragung

Befestigungsmittel

Abdichtung,
Schutz vor Beschädigung

Vor dem Abdichten

Dichtebenen

Abdichtungsfunktionen

Lage des Dichtsystems in der Fuge

Fugenbreite

Spritzbare Dichtstoffe

VK-Bänder

Dichtsysteme

Schutz vor Beschädigung

Beispiele aus der Gutachterpraxis

Hinweise zur Problemzone "untere Ecke"

Innere Fugenabdichtung ist Stand der Technik

Lüftung

Lüftung und WSchV 95

Energieeinsparung oder Lüftung

Bedarfsgerechte Lüftung

Lüftung der Zukunft

Regelwerk

Interessante Zahlen/Hinweise

Die der Leistung zugesagte Eigenschaft

Demontage bzw. Fensterwechsel

Beispiel 1 - Stahlrahmen in Gasbeton-Mauerwerk

Beispiel 2 - Mauerwerk nicht lotrecht

Untere Anschlussausbildungen

Anschluss an Balkon- und Terrassenbeläge

Notizen für die zu bearbeitenden Themen - geben Sie uns Anregungen, Hinweise und Kritik

Verweise auf bestehende Regelwerke; insbesondere ist zu beachten: Leitfaden zur Montage ( ...von Fenstern, Fassaden und Haustüren mit Qualitätskontrolle...), herausgegeben von den RAL-Gütegemeinschaften. Beachten Sie bitte, daß sämtliche Teile dieser Serviceleistung Sie beraten sollen; eine Rechtsverbindlichkeit kann nicht abgeleitet und für den Inhalt muß jede Haftung ausdrücklich abgelehnt werden.

2: Grundsätze + Einbaulage + Zusammenfassung

3: Wärme- und Feuchteverhalten + DIN 4108 "Wärmeschutz im Hochbau" + Wärmeschutzverordnung + Wärmebrücken + Isothermendarstellung + Schallschutz + DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau", VDI-Richtl. 2719 "Schalldämmung von Fenstern" + Anschlußbspe für Schallschutzklassen (nach VDI 2719) + Dämmung der Anschlußfuge + Maßnahmen zum Wärme-, Feuchte- und Schallschutz

4: Befestigung + Lastabtragung + Befestigungsmittel + Zusammenfassung + Abdichtung + Vor dem Abdichten + Dichtebenen + Abdichtungsfunktionen + Lage des Dichtsystems in der Fuge + Fugendimensionierung + Dichtsysteme + Abdichtungsempfehlungen + Einbaubspe

5: Zielsetzung + Die Situation + Qualitätssicherung und -planung + Qualitätssicherung und Ausschreibung + Planung Montage + Schlußfolgerung + Bsp.-Checkliste + Checkliste für die Erstellung der Ausschreibung (Detailplanung Montage)

Zurück zur Leitseite

oder zur