Integratio® - Problemhelfer
Fenster (Flügel) klemmt


Derartige Funktionsstörungen können verschiedene Gründe haben.

Durchgebogene obere Blendrahmenteile sind normalerweise ein Hinweis für eine statisch mangelhafte Ausführung, wenn der Blendrahmen im oberen Bereich an einen Rolladenkasten anschließt. Wenn das Fenster ohne Rolladeneinrichtung ist und der obere Blendrahmenteil oder auch DIE SEITLICHEN BLENDRAHMENTEILE DURCHGEBOGEN sind, ist dies ein Hinweis auf Montagefehler. Die Abstände der Montageelemente (bspw. Fensterdübel) sind u.U. zu groß gewählt usw. Eine häufig auftretende Ursache liegt in der unsachgmäßen Anwendung von Polyurethan-Montage- oder -Verfüllschaum. Bei Verwendung von sogen. Einkomponenten-PU-Schäumen wird die Reaktion falsch bewertet und nach dem Motto "Viel hilft viel" wird dann der Raum zwischen Blendrahmen und Mauerwerk verschäumt. Damit der Schaum nicht zu stark nach außen tritt/expandiert und die Rahmenprofile in den Sichtbereichen durch darauf haftende PU-Schaum-Reste beschädigt werden, wird dann gern noch mit Wasser-Sprühnebel gearbeitet. Natürlich härtet die Oberfläche des Schaums dann schneller aus. Es kann aber auch dazu führen, daß der Schaum dann nicht mehr frei expandieren kann und somit versucht, den Blendrahmen vom Mauerwerk zu drücken - das Mauerwerk stellt je ein festes Widerlager dar. Wenn die Befestigung der dabei entstehenden Belastung nicht standhält und/oder der Blendrahmen zwischen den Befestigungspunkten keine ausreichende Steifigkeit aufweist, wird dieser zum Flügel hin durchgebogen. Folge: Das Kammermaß wird reduziert, Flügel hakt und klemmt.

Derartige Mängel sind normalerweise nur durch Beseitigung der Ursachen zu beseitigen. Lediglich bei geringen Durchbiegungen der senkrechten Blendrahmenteile kann u.U. mit anderen Maßnahmen gearbeitet und die Funktion des Elements auf Dauer gesichert werden.

Die unteren waagerechten Blendrahmenteile sind durchgebogen, weil der Blendrahmen bei der Montage unten auf den Brüstungsbereich aufgestellt wurde. Auch unten waagerecht muß zwischen Blendrahmen und Fensterbankbereich des Mauerwerks Luft verbleiben. Beim Aufstellen des Blendrahmens sind während der Montage an den Ecken entsprechende Distanzstücke - Tragklötze - zu verwenden. Wenn der Blendrahmen ggf. mittig aufliegt und dadurch nach oben hin (zum Flügel) durchgebogen wird, kommt es zur Reduzierung des Kammermaßes; der Flügel hakt und klemmt.

Wenn der Flügel in der Höhe nicht so geklotzt ist, daß das Kammermaß an den Ecken stimmt, kann es zum Haken im Bereich der Kippschließplatte (untere rechte Ansicht) usw. kommen. Eine Beseitigung ist durch Umklotzen einfach möglich.

Wenn der Flügelrahmen von der Scheibe "weggebogen" ist, liegt normalerweise die Ursache nicht im System oder Element. Diese Durchbiegung entsteht besonders häufig bei Balkon- oder Terrassentüren, wenn der Rahmen an der Betätigungsolive von der Scheibe weggezogen wird. Ein Lösen der inneren Glasdichtung bzw. der Glasleiste, führt normalerweise dazu, daß das Flügelprofil wieder in seine ursprüngliche Lage zurückkehrt. Zusätzlich kann - weil bspw. Kinder gern an der Tür schaukeln - zwischen äußerer Glas-Vorlagedichtung und Scheibe Versiegelung eingebracht werden; dadurch wird der Rahmen an der Scheibe verklebt und der Mangel kann nicht erneut entstehen. Hinweis: Bei Verwendung der Integratio®-Glas-Vorlagedichtung mit Klebezone (siehe empfehlenswerte Proodukte) können diese Mängel nicht enstehen.

Funktionsstörungen bspw. am Drehkipp-Beschlag entstehen also normalerweise immer dann, wenn das Beschlag-Kammermaß nicht eingehalten wird. Das Kammermaß von 12 mm resultiert aus der Höhe der Verschlußteile. So ist der Rollzapfen oder Schließnocken und das Schließstück jeweils 8 mm hoch. Wenn man nun jeweils das verbleibende Luftmaß und den Einschluß vermittelt, entsteht das Kammermaß von 12 mm.

Die obenstehende Darstellung zeigt oben links einen Flügel mit Blendrahmenbereich (oder Pfosetn-/Riegel-) in Normalstellung, mittig eine Maßdarstellung mit den Hinweisen zum Kammermaß von 12 mm und rechts den Falzbereich mit reduziertem Kammermaß - der Flügel hakt und klemmt. Die beiden unteren Schnittbilder zeigen Stulpbereiche bzw. aufgehende Mittelstücke, links in Normalstellung und rechts den Falzbereich mit reduziertem Kammermaß - auch hier wird der Flügel haken und klemmen.

Die Mittelverriegelungen unten haken bzw. der Flügel hakt, wenn das untere waagerechte Flügelprofil durchgebogen ist. Die Gründe können falsche Klotzung der Scheibe, "zu breiter" Flügel, zu hohes Scheibengewicht u.dgl. sein. Eigentlich handelt es sich also um eine statische Unterdimensionierung. Bei dunklen Fensterprofilen werden derartige Mängel noch eher sichtbar. Ohne auf die vielen Möglichkeiten der Mängelbeseitigung (bspw. Anordnung von Auflaufkeilen) einzugehen; bei der Bewertung eines derartigen Fensters ist auf die Kammermaße der anderen Falzbereiche zu achten.


Nach Informationsbeschaffung und unter Berücksichtigung aller Umstände kann über das weitere Vorgehen entschieden werden.
Zurück bzw. zur Seite