Integratio® - Fensterhelfer


Dichtungsprofile

Normalerweise werden Dichtungen aus APTK/EPDM ("synthetisches Gummi") hergestellt. Wesentliche Eigenschaften dieses Materials resultieren aus der "Beimischung von Rußpigmenten" - derartige Dichtungen sind schwarz. APTK/EPDM ist ein Elastomer; also chemisch ausreagiert. Eine nachträgliche Erwärmung führt nicht zur Erweichung; es kann nicht stofflich recycelt werden. Wir halten den Einsatz thermoplastisch verarbeitbarer Elastomere - allgemein TPE genannt - für besser, weil diese auch farbig (auch weiß) hergestellt, in den Ecken verschweißt und stofflich recycelt werden können.

Der untenstehende Auszug eines Schnittbildes soll die Dichtungen in Funktionsanordnung darstellen. Die erforderlichen Erklärungen befinden sich unter Bezugnahme auf die Zahlenkennung unter der Abbildung.

01 - Mitteldichtung aus TPE, eckgeschweißt.

02 - Anschlagdichtung, umlaufend eingezogen, ggf. mit Eck-Klinkschnitt.

03 - Glas-Vorlagedichtung mit Klebezone, modifiziertes TPE.

04 - Nutkäder - an der Blendrahmen-Außenkontur für die Schaffung der erforderlichen Kontakt-/Haftfläche für die dauerelastische Abdichtung zum Mauerwerk erforderlich.

Die verschiedenen Nutkäder stellen die Nut auf das für das verwendete Rolladenprofil erforderliche Nutmaß ein. Alternativ zu den Profilen aus elastischem Material können Bürstendichtungen verwendet werden, die ebenfalls in den erforderlichen Abmessungen zur Verfügung stehen.

Zurück zur Leitseite

oder zur